Forum-Schmerz - Narbenschmerz: Da hilft tiefe Lokalanästhesie
Informationen zu:
Narbenschmerz, Schmerz,Schmerzen, Migraene, Kopfschmerz, Rücken,
Sie sind hier: Home / Aktuelles / Topnews Archiv  / News M bis N / Narbenschmerz: Da hilft tiefe Lokalanästhesie
17.10.2017 : 17:12

Home Schmerz gehört zu den wichtigsten 6.000 Internetseiten Deutschlands
 

Handbuch der Impfpraxis

Einmalige Zusammenstellung aktueller Daten zu allen durch Impfung verhütbaren Krankheiten – von A wie Anthrax (Milzbrabd) bis Z wie Zoster (Gürtelrose), ca. 700 Seiten. Vorträge einfach und schnell gestalten mit beiliegender CD-Rom. Mehr

         Anzeige
 

Neue Beiträge im Forum



Anzeige

Narbenschmerz: Da hilft tiefe Lokalanästhesie

Operationsnarben können auch lange nach dem Eingriff plötzlich heftige Beschwerden auslösen

Häufig ist nach einer Operation das gesundheitliche Problem beseitigt, aber die Narben lösen starke Schmerzen aus. Es gibt verschiedene Theorien, wie Narbenschmerzen entstehen. Das kann zum Beispiel durch Kurzschlüsse zwischen den zu- und ableitenden Nervenfasern geschehen, wodurch es zu einem Aufschaukeln von Impulsen im Nerv selbst kommen kann. In jedem Fall muss rechtzeitig und effektiv therapiert werden, sonst können sich leicht chronische Schmerzen entwickeln.

Therapie der Wahl ist hier nach Ansicht von Dr. Thomas Flöter, Schmerzzentrum Frankfurt, die therapeutische Lokalanästhesie der überempfindlichen Zonen der Narbe. Diese Stellen müssen mit einer feinen Nadel tief bis auf die Knochenhaut betäubt werden. Ein diffuses Unterspritzen oder flächiges Infiltrieren wirkt nur unzureichend. Bei mangelhafter Schmerzlinderung kann eventuell die Anwendung von retardierten Opioiden sinnvoll sein.