Forum-Schmerz - Neue Technologien verbessern die Behandlung
Informationen zu:
Technologien, Behandlung, Therapiesystem, Schmerzbehandlung, Schmerzen, Krebs,
Sie sind hier: Home / Patienten-Informationen / Krebsschmerzen / Therapie / Neue Technologien
23.6.2017 : 19:22

Handbuch der Impfpraxis

Einmalige Zusammenstellung aktueller Daten zu allen durch Impfung verhütbaren Krankheiten – von A wie Anthrax (Milzbrabd) bis Z wie Zoster (Gürtelrose), ca. 700 Seiten. Vorträge einfach und schnell gestalten mit beiliegender CD-Rom. Mehr

         Anzeige
 

Neue Beiträge im Forum



Anzeige

Neue Technologien verbessern die Behandlung

Ein weiteres neues Therapiesystem, das nun die Vorteile der transdermalen Therapie mit denen der Tabletteneinnahme verbindet, wurde Mitte 2006 eingeführt. Vorteil der Pflastertechnologie sind die lange Wirkdauer und der gleichmäßige Wirkstoffspiegel, Vorteil der oralen Darreichung sind die einfache Einnahme und die schnelle Dosisfindung.

Die OROS (orales-osmotisches System)-Technologie nutzt dabei das Prinzip der natürlichen Flüssigkeitsverteilung (Osmose). In der Tablette befindet sich ein Quellkörper und der bewährte Wirkstoff Hydromorphon. Nach Einnahme der Tablette dringt Wasser aus dem Magen-Darm-Trakt ins Innere der Tablette. Der Quellkörper dehnt sich dadurch aus und befördert langsam und kontinuierlich das Hydromorphon durch eine lasergebohrte Öffnung in der Tablettenhülle nach außen. Dieser Freisetzungsprozess ist auf 24 Stunden eingestellt und damit den meisten bisherigen opioidhaltigen Tabletten mit 8 bis 12 Stunden Wirkung überlegen.

Die Patienten sind dadurch nicht mehr so sehr mit der Kontrolle ihrer Schmerzen beschäftigt, sondern können sich wieder auf ihre täglichen Aktivitäten konzentrieren und schlafen auch besser. Die einmal tägliche Einnahme sollte möglichst immer zur gleichen Zeit, zum Beispiel beim Frühstück, erfolgen. Dass die Tablette kleiner als ein Kirschkern ist, macht die Anwendung auch bei Schluckbeschwerden möglich.